Gestalten Sie Ihre Fassade mit Holz von Stemmer

Mit einer Holzfassade der Natur ein Stück näher kommen

Fassaden aus Holz werden immer beliebter. Eine Fassade aus Massivholz wirkt harmonisch und lebendig. Holz als natürlicher und nachwachsender Rohstoff hat sich für die Gestaltung von Fassaden an Bauwerken bestens bewährt. Die ökologische Außenwandverkleidung erweist sich als langlebig, witterungsbeständig, dekorativ und effizient. Neben der reinen Fassadengestaltung durch Farbe und Profilierung des Holzes ist gleichzeitig eine Wärmedämmung des Bauwerkes möglich. Dabei ist Holz der ideale Werkstoff für eine kostensparende Niedrigenergie-Bauweise. Eine Holzfassade mit zusätzlicher Dämmung schafft wesentliche Vorteile für die Bewohner des Hauses, wie Wärmeschutz und damit Senkung der Energiekosten, Hitzeschutz im Sommer, Schall- und Brandschutz.

Für eine individuelle Fassadenverkleidung je nach Bauherrenwunsch haben wir zahlreiche geeignete Hölzer und unterschiedliche Profiltypen auf Lager. Montagefreundlichen Profile, viele Designmöglichkeiten, werkseitig endbehandelte Profile in vielen Farben machen das Gestalten mit einer Holzfassade zum Vergnügen und zu einem optischen Höhepunkt für jedes Haus.

Ihr Ansprechpartner für Bauholz, Hobelware, Platten, Plattenwerkstoffe und Fassadenholz für die Region München, Grafing, Rosenheim, StarnbergerSee, Bad Tölz, Bad Fellnbach, Chiemsee, Traunreuth, Waldkreiburg.

Handwerker-Gartentipp - Holz im Garten gestalterisch einsetzen: Werden Sie aktiv und starten Ihr erstes Garten-Projekt zum Frühlingstartschuss!

Holz als natürliches Material ist für Arbeiten im Garten besonders gut geeignet, da es sich harmonisch in die Umgebung einfügt. Es bildet als Terrassendiele oder Geräteschuppen, Spielelement für Kinder oder Beet für Zier- und Nutzpflanzen einen optisch ansprechenden Kontrast zur Rasenfläche und der übrigen Bepflanzung. Bei Holzarbeiten im Garten können Heimwerker ihr Können zeigen und viele gestalterische Elemente oder „kleine Bauwerke“ selbst „errichten“.

2019_GI-904022216_Garten-gestaltung_MS.jpgMontage_Terrasse_TS_2015_2_MS_01.jpg2019_GI-1058450602_Gartengestaltung_MS.jpg2018_GI-1011437420_Gabione_Sichtschutz_MS_01.jpg2019_GI-584877834_Gartengestaltung_Moebel_Ambiente_MS.jpg2019_GI-1002780126_Gartengestaltung_Terrasse_und_Co_MS.jpg

Holzdielen für die Terrasse

Tipp vom Fachmann Klaus Stemmer GmbH: „Beim Anlegen oder Modernisieren einer Terrasse ist die Wahl des Materials von großer Bedeutung. Neben WPC-Terrassendielen kommen als Belag auch Keramikplatten und Terrassenhölzer verschiedener Holzarten in Frage. Holz ist ein besonders dankbarer Boden für Terrassen, da es sich im Sonnenlicht aufwärmt und eine angenehme Haptik bietet. Das Verlegen solcher Holzdielen gelingt mit etwas Übung und dem richtigen Werkzeug auch einem Hobbyhandwerker. Bei der Wahl der Terrassendielen sollte auf das verwendete Holz, die Stärke der Dielen und den Preis geachtet werden. Zunächst muss eine Unterkonstruktion errichtet werden. Auf dieser werden anschließend die Dielen befestigt. Mit Pflege des Materials ist eine Holzterrasse viele Jahre lang nutzbar und fügt sich optisch wunderbar in den Garten ein. Dazu passende Terrassenmöbel aus Teakholz, Rattan oder einem leichten und langlebigen Kunststoff runden die neu gestaltete Terrasse im eigenen Garten ab.“

Im Trend: Beetbau für rückenschonende Gartenarbeit

Bei Klaus Stemmer GmbH, dem Fachmann für die Region Wasserburg, Rosenheim und München weiß man: „Eine üppige Blumenpracht im eigenen Garten erfreut das Auge des Betrachters und ist gleichzeitig ein wertvoller Lebensraum für Kleintiere. Damit die Pflege von Nutz- oder Zierpflanzen nicht zur Last für den eigenen Rücken wird, bieten sich Hochbeete als gestalterisches Element des Gartens an. Sie bringen Pflanzen auf eine angenehme Arbeitshöhe.“

Klaus Stemmer GmbH aus Eiselfing-Bachmehringweiter: „Mit etwas handwerklichem Geschick und hochwertigen Materialien ist ein solches Beet auf Arbeitshöhe schnell selbst gebaut. Dazu benötigt werden Holzbretter, Nägel und Schrauben, Säge, Hammer, Folie und Holzpfeiler. Letztere dienen als stabile Standfüße und werden idealerweise mit Beton im Boden befestigt. Aus den Bretter entsteht unter Zuhilfenahme von Nägeln und Schrauben das Pflanzgefäß.“

„Um möglichst langfristig Freude mit dem selbstgebauten Hochbeet zu haben, wird es mit Folie ausgelegt. Darein kommt zunächst Blumenerde, die schließlich mit Zierpflanzen oder Nutzpflanzen bestückt wird. Kleine Abflusslöcher für das Gießwasser sollten ebenfalls beim Bau des Beetes berücksichtigt werden“, so rät man bei Klaus Stemmer GmbH in Eiselfing-Bachmehring.

Das richtige Holz für den Garten

Bei Klaus Stemmer GmbH, dem Fachmann für die Region Wasserburg, Rosenheim und München weiß man: "Abhängig davon, was im eigenen Garten mit Holz gestaltet werden soll, bieten sich verschiedene Arten für die Arbeiten an. Die Holzart Bangkirai wird besonders häufig für den Außenbereich verwendet werden. Da es ein sehr witterungsbeständige Holz ist,  lässt es sich leicht verarbeiten und daher vielseitig einsetzen.“

Klaus Stemmer GmbH: „Interessant ist auch die Douglasie, diese hat ebenfalls einen großen Stellenwert in Deutschland und ist sowohl für kleine als auch für große Holzarbeiten gut verwendbar.“

Deutlich bekannter ist das Holz der Lärche, welches vor allem beim Preis-Leistungsverhältnis punkten kann. Ob Lärche, Douglasie oder Bangkirai für die geplanten Arbeiten in Frage kommt, können Ihnen Experten aus dem Holzfachhandel Klaus Stemmer GmbH in Eiselfing-Bachmehring empfehlen. Spezielles Gartenholz, von KVH (Konstruktionsvollholz) bis BSH (Brettschichtholz) erhalten Sie bei uns für Ihr Projekt in verschiedenen Abmessungen. Wir beraten Sie nicht nur bei der Holzwahl, sondern geben auch Tipps zur Verarbeitung und dauerhaften Pflege des Materials.

Wir von Klaus Stemmer GmbH in Eiselfing-Bachmehring stehen Ihnen in der Region Wasserburg, Rosenheim und München bei Ihrem persönlichen HOLZ-Projekt gern beratend zur Seite.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!